Pressemitteilung von Martin Sträßer MdL
Veröffentlicht am 01.04.2022

Endlich den Traum vom eigenen Zuhause verwirklichen: CDU/FDP Koalition in NRW entlastet Bürgerinnen und Bürger

Auch im Kreis Mettmann steigen leider seit einiger Zeit die Preise für Immobilien stark. Der Traum von den eigenen vier Wänden rückt in weitere Entfernung. Die CDU/FDP-Koalition-NRW reagiert darauf nun mit einem Förderprogramm.

Wer ein Ein- oder Zweifamilienhaus, eine Eigentumswohnung oder ein Grundstück für den Bau des eigenen Hauses kauft, bekommt 2 Prozent des Kaufpreises erstattet. Die maximale Fördersumme beträgt 10.000 Euro. Das Programm gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2022.

„Uns ist wichtig, dass ganz normale Bürger den Traum vom Eigenheim verwirklichen können. In Mettmann sind die Preise für Wohnimmobilien in den letzten Jahren sehr stark gestiegen. Wir drehen damit die Zeit zurück vor den 1.1.2015, zu dem die damalige rot-grüne NRW-Landesregierung die Grunderwerbssteuer von 5,0 auf 6,5 Prozent angehoben habe. Wir kompensieren mit unserem Förderprogramm nicht nur diese Erhöhung, sondern gehen 0,5 Prozent darüber hinaus. Da die von uns gewünschte Öffnung des Grundsteuergesetzes des Bundes nicht möglich war, haben wir ein eigenes Förderprogramm aufgesetzt“, erklären die Landtagsabgeordneten Martin Sträßer und Dr. Christian Untrieser.

Die NRW-Koalition hält, was sie im Koalitionsvertrag versprochen hat. Schnell wirksame Entlastung für Bürgerinnen und Bürger sind in schwierigen Zeiten das, worauf es ankommt!